Mein schönstes Erlebnis

Mein schönstes Erlebnis war, als ich sechs war und wir in den Urlaub nach Nepal geflogen sind. Als wir nach 24 Stunden fliegen endlich ankamen, war unser Hotel total eklig und dreckig also hat mich mein Onkel auf seinem Motorrad abgeholt und wir sind ein bisschen durch die Stadt gefahren und dann zu der Familie von meinem Vater weil er von dort kommt. Währenddessen haben meine Eltern ein neues Hotel gesucht und mich dann abgeholt. Das neue Hotel war viel besser und viel schöner. Als wir dann alles ausgepackt hatten sind wir wieder zur Familie gefahren. Am nächsten Morgen sind wir dann Frühstücken gegangen und sind  in einen Tempel gegangen. Später am Nachmittag sind wir dann wieder zur Verwandtschaft gegangen und haben noch ein bisschen gegessen. Am nächsten Morgen sind wir in einen Tempel gegangen wo eine sehr, sehr große und lange Treppe war und dort sind ganz viele Affen gewesen und wenn man ihnen ein Stück Banane hin gehalten hat dann haben sie es sich genommen und gegessen. Manchmal konnte man sie auch streicheln.  

Am nächsten Tag war ein Fest, dass heißt laxmi puja Fest, das haben wir bei der Verwandtschaft gefeiert. Da macht man eine Zeremonie, da wird Obst und Fisch und so Sachen geopfert und man zieht Blumenketten an. Am Abend durfte ich dann Öllampen rund um das Haus anzünden und überall werden Lichter und Kerzen angemacht. Am nächsten morgen haben wir schon wieder ein bisschen angefangen zu packen und waren eigentlich nur in der Stadt Geschenke für die Familie von meiner Mutter zu kaufen. Und am nächsten Tag sind wir abgereist. Ich fand die Affen am besten und am schönsten.

Lisa Kapali